Das Jahr 2015 neigt sich unweigerlich seinem Ende entgegen. Zeit, sich mit den Ereignissen der letzten 12 Monate auseinanderzusetzen und sich Gedanken darüber zu machen, was in den nächsten 12 so passieren kann, soll, darf, muss…

Zum einen stelle ich fest: Wieder drei Monate ohne einen Blogbeitrag von mir. Schade, aber ist halt eben so. Im Gegensatz zu früher habe ich meine Prioritäten ganz anders gesteckt, das Bloggen ist zur Nebensache geworden, mein Fokus liegt auf anderen Dingen und das ist auch gut so. Was nicht bedeuten soll, dass es hier keinen neuen Content mehr geben wird, nein, das ist nicht der Plan. Es wird halt nur deutlich weniger (dafür vielleicht etwas komprimierter) sein, wie es früher der Fall war.

Auf der anderen Seite stehen eben Dinge, die so viel intensiver sind wie hier in die Tasten zu hauen: Familie, Reisen, Treffen mit Freunden, Sport usw. Und diese Dinge, die im „Real Life“ stattfinden, sind soviel wichtiger wie ein gut gefüllter und evtl. auch gut besuchter Blog – da fällt (mir) die Entscheidung nicht allzu schwer, wofür ich mehr Zeit investiere. Lieber lasse ich eine Sache eben und konzentriere mich voll auf eine andere, als zwei (oder mehr) Dinge nur „halb“ anzugehen.

Ich habe beruflich einige Herausforderungen stemmen können und meinen Reise-Horizont erweitert. Sportlich bin ich trotz einiger Rückschläge ganz zufrieden (wobei da Luft nach oben ist) und bis auf meine „Jahrhundertbaustelle“ unterm Dach sind die meisten Dinge doch letztlich so gelaufen wie geplant.

Und so kann ich das Jahr 2015 durchaus mit einem Lächeln beenden. Es hatte, wie jedes andere Jahr auch, Höhen und Tiefen, aber am Schluss überwiegen die positiven Eindrücke. Auch und gerade angesichts des ganzen Wahnsinns, der in der Welt passiert, lasse ich mir eine positive Einstellung nicht nehmen und bin schon gespannt, was 2016 so bereithält.

Und nachdem der Heilige Abend ja schon durch ist, wünsche ich euch ein paar ruhige und besinnliche Tage im Kreise eurer Lieben und alles Gute für 2016 – mögen eure Wünsche in Erfüllung gehen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.