Keep Calm
Keep Calm

Zwei Wochen ist die Entfernung des Abszesses nun her, die entstandene Wunde ist mittlerweile fast vollständig abgeheilt. Aber halt nur fast, also war ich heute Morgen nochmal schnell beim Hausarzt, damit er mal nen Blick drauf werfen kann. Die gute Nachricht: Täglich zwei Mal Ausspülen ist nicht mehr nötig, auch abgedeckt werden muss die Wunde nicht mehr.

Somit also Ende der Handtuch-Materialschlacht und auch meine Haut wird es mir danken. Und endlich wieder Jeans statt „Schlabbelhose“. Damit die Euphorie nicht vollständig durch die Decke schiesst: Weiterhin Sportverbot, mindestens bis die Wunde komplett zugewachsen ist. Und das dürfte sich noch zehn bis zwölf Tage hinziehen…

Und weil ich gerade so im „Ärtze-Rhythmus“ bin, war ich die Tage auch mal kurz beim Knochendoktor und habe ihn einen Blick auf mein Knie werfen lassen, das mir seit einiger Zeit immer mal wieder Probleme bereitet. Die rein äußerliche Begutachtung war „unauffällig“, alle Bänder und die Menisken augenscheinlich in Ordnung. Um ganz sicher zu gehen (immerhin ist das Knie durch eine Quadrizepssehnenruptur vorgeschädigt) lege ich mich dann nächste Woche in die Röhre und lasse ein MRT machen.

Immerhin hat die mittlerweile über dreiwöchige Sportpause keine allzugroßen Spuren auf der Waage hinterlassen, knapp zwei Kilo mehr zeigt sie an. Allerdings fühle ich mich nicht wohl, insbesondere das Laufen fehlt mir; ich fress‘ hier bald das Furnier vom Tisch, weil ich zum Nichtstun verdonnert bin – ich versuche aber, mich am Mantra des Bildes zu orientieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.