2017
2017

Hallo 2017, komm her und lass dich umarmen!

Ich begrüße dich herzlich, war doch dein Vorgänger irgendwie „schlecht“ – zumindest wird es so den meisten in Erinnerung bleiben, als ein Jahr mit vielen Abschieden, mit vielen Bildern von Leid, Terror, Angst, Hass, Wut, Spießbürgertum und Intoleranz.

Ja, auch ich habe schlechte Erinnerungen an 2016. Aber eben auch gute und ich versuche tatsächlich, mich auf diese guten Dinge zu besinnen. Ich möchte (*sigh* Trotz der Anschläge in Istanbul letzte Nacht) 2017 nicht mit negativen Gefühlen und Erinnerungen starten, sondern den Blick neu ausrichten und bereit sein für das, was 2017 so bringen wird.

Ja, 2016 hatte seine Ecken und Kanten, wir mussten lernen, dass „Vorhersagen“ und „Prognosen“ nach wie vor ausgewürfelt werden und die Realität manchmal zu erschreckend abweichenden Ergebnissen kommt. Wir mussten lernen, dass viele augenscheinlich in einer „Filter-Bubble“ leben und nur das sehen, was sie sehen wollen. Aber richten wir unseren Blick mal nicht so weit in die Ferne, sondern schauen mal direkt vor unsere Füsse, in unser eigenes Leben.

Ja, auch da hatte es 2016 die ein oder andere Krise. Wie jedes Jahr. Aber 2016 hatte auch so viele schöne Momente, an die ich gern zurückdenke und von denen ich hoffe, dass es genau diese sind, an die ich mich in zehn Jahren erinnere werde, wenn ich dann „zurückblicke“. Und diese Momente hat sicher jeder von euch 2016 ebenfalls erlebt – bewahrt euch diese positiven Dinge und nehmt die Energie daraus mit nach 2017.

In diesem Sinne, allen ein frohes neues Jahr 2017! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.