Ich habe j-sys.de aufgegeben, weil es zu unübersichtlich wurde und ich die Zeit, die für eine Neuordnung und das Weiterführen “wie bisher” nötig sind, derzeit einfach nicht aufbringen kann (und vielleicht auch gar nicht (mehr) will).

Als Geek-/Tech-Blogger hechelst du immer den aktuellen Trends hinterher und postest Content, den zehntausend andere in leicht veränderter Form ebenfalls schon “verbloggt” haben oder es kurz nach dir tun. Du bloggst über die Updates der von dir verwendeten Software, obwohl mittlerweile jede Software selbst nach Updates sucht und da bei den zehntausend anderen eine gewisse Deckungsgleichheit besteht, ist der Content so schon wieder doppelt vorhanden.

Du stopfst deinen Feedreader mit hunderten RSS-Abonnements voll, weil du ja etwas verpassen könntest – etwas, worüber du bloggen könntest und das möglichst als erster. Du spielst am Wochenende mit Technik-Spielzeug herum, statt mit deiner Frau (ein Eis essen zu gehen), nur um über etwas “Neues” bloggen zu können, deine Sicht der Dinge zu veröffentlichen. Du liest dich in Themen ein, die dich absolut nicht interessieren, z.B. ob du nun den Link zu facebook setzen darfst oder welche Angaben in dein Impressum rein müssen usw.

Twitter und facebook -um nur zwei zu nennen- nutzt du als “Vertriebskanäle” für deinen Blog, um möglichst viele potentielle Leser zu erreichen. Und du zeigst natürlich im Web 2.0 Präsenz, als Blogger muss man das ja quasi. Und so ab und an fragst du dich dann, ob das tatsächlich das Leben ist, das du leben möchtest.

Ich habe für mich entschieden: Nein, ist es definitiv NICHT!

Ja, ich werde weiterhin bloggen und zwar genau hier, aber ich werde die oben genannten Dinge eben bewusst aussparen für die zehntausend anderen. Und bis ich Zeit und Lust habe, hier etwas am Layout und den Features zu ändern, bleibt es genau, wie es jetzt ist.

10 thoughts on “Warum j-sys.de geschlossen wurde”


  • By James - Reply

    und wie abboniere ich hier nen feed? wird mir nix angeboten!

  • By Jörg - Reply

    Oller Nörgler. ;-)
    Kommt alles noch – im Moment ist das Fehlen eines Feeds mangels Inhalt wohl noch verschmerzbar.

  • By James - Reply

    da haste recht, aber ich will ja nicht immer aktiv nachgucken ob was neues is :)
    ich mach mal in outlook ne wiedervorlage für t+7

    gruss aus einem einsamen hotelzimmer.
    james

  • By Jörg - Reply

    Nur für dich, James: Ich schreib dir ne Mail, wenn ich hier soweit bin. ;-)

  • By Tom - Reply

    Bleiben die Inhalte auf j-sys.de weiterhin online oder sollte ich ein gepflegtes wget machen?

  • By Markus W. - Reply

    Eine vernünftige Entscheidung mit dem Blog. Es gibt bessere Möglichkeiten seine Zeit zu verbringen ;)

  • By Jörg - Reply

    @Tom:
    j-sys.de ist offline, sorry – aber du findest auch hier die meisten der Beiträge dazu.

  • By Andreas - Reply

    mmmmh passt nicht ganz hierher – aber vielleicht wird die Frage tolleriert :S

    wie kann ich alle Deine Teile zum Projekt “Heimvernetzung” lesen, ich kann immer nur ab Teil 5 starten. Bin auch gerade dabei so etwas zusammen zu stricken – allerdings bin ich keine Admin ;-) und daher für jede Idee und Lösung dankbar.

    Grüße aus Frankfurt am Main

  • By Jörg - Reply

    @Andreas:
    j-sys.de ist offline, sorry – aber du findest auch hier die meisten der Beiträge dazu.

  • By Tim&Co - Reply

    Das Vernünftigste, was wir seit langem im www lesen durften! Auch wenn wir gerade mit dem bloggen anfangen und just gestern die gängigen Kanäle eingerichtet haben, werden wir Deine Gedanken im Hinterkopf behalten. Dramödisch, wie nach solchen Ausführungen nach dem Header, den Themen und den RSS gefragt werden kann und schon wieder dieser leichte soziale Druck ausgeübt wird (siehe Terminvorlage) Für Dein neues Leben alles Gute unbekannterweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.